02.jpg04.jpgholz_11b.jpgholz_25b.jpgholz_25n.jpgholz_25xk.jpgholz_69b.jpg

Chirotherapie

Oft handelt es sich bei Beschwerden im Wirbelsäulenbereich um sogenannte Blockierungen, d.h. die freie Beweglichkeit im Gelenk ist nicht mehr möglich. Durch Zug des blockierten Segmentes in die freie Richtung kann in vielen Fällen hierdurch ein deutlich schnellerer Heilungsverlauf eingeleitet werden, bildlich gesprochen, der Stein kommt wieder ins Rollen. Bei ausstrahlenden Schmerzen entlang von Nervenleitbahnen, bei bösartigen Erkrankungen in der Vorgeschichte oder bei Unfallereignissen ist allerdings Vorsicht geboten. Auch bei schweren Abnutzungsveränderungen im Gelenk kommt die Methode an ihre Grenzen. Da bei Behandlung der Halswirbelsäule auch bei korrekter Durchführung in seltenen Fällen Komplikationen auftreten können, werden Manipualtionen in diesem Bereich von mir nicht durchführt.