02.jpg04.jpgholz_11b.jpgholz_25b.jpgholz_25n.jpgholz_25xk.jpgholz_69b.jpg

Phytotherapie

Der Mensch, als das wohl am weitesten entwickelte Geschöpf der Natur, ist immer noch ein Teil des ganzen Werdens, eines wundersam vernetzten Systems, das viel mehr innere Bezüge und Zusammenhänge in sich trägt als wir vermuten. Und so ist auch die Wirkung von Substanzen aus der Natur auf unsere Körper zu verstehen. Wo immer möglich, verwenden wir erst pflanzliche Präparate, da hier das Nebenwirkungsspektrum deutlich geringer ist und je nach Erkrankung, der Heilungsweg einen natürlicheren Verlauf nehmen kann.
Aber es kommt  auf die Schieflage des Regulationssystems des Menschen an. Um so geringer die Dysbalance, um so erfolgreicher ist auch hier der Ansatz. Wichtig ist es als Therapeut die Grenzen zu erkennen, und so sind umfassende Kenntnisse in der Klassischen Medizin ebenso wichtig wie die Erfahrungen in der Naturheilkunde.