02.jpg04.jpgholz_11b.jpgholz_25b.jpgholz_25n.jpgholz_25xk.jpgholz_69b.jpg

Kein Leben ohne Licht

„… immer in diesen trüben Wintermonaten fühle ich mich so schlapp, müde und antriebslos. Meine Migräne tritt häufiger auf und es geht mir nichts von der Hand.“

„…. immer im Herbst und Frühling macht mir mein Magen Probleme, obwohl ich an meinem Leben sonst nichts geändert habe.“

„… über den Sommer komme ich ganz gut, aber schon im Herbst bekomme ich wieder diese Depressionen, Medikamente möchte ich aber nicht einnehmen.“

Es gibt Patienten, die sehr sensibel auf den abnehmenden Lichteinfall während der Wintermonate reagieren. Dies hängt mit dem Lichteinfall durchs Auge, der Zirbeldrüse und einem Überträgerstoff im Hirn, dem Melatonin, zusammen. Um dieses Defizit auszugleichen, gibt es die wissenschaftlich recht gut erforschte Lichttherapie.