02.jpg04.jpgholz_11b.jpgholz_25b.jpgholz_25n.jpgholz_25xk.jpgholz_69b.jpg

Dickdarmkrebs

  • Er ist der zweithäufigste Krebs in Deutschland.
  • Er entsteht so gut wie immer aus einem Polypen, der zu 100% im Verlauf von 5-10 Jahren in einen Krebs übergeht.

Was können Sie tun?

  • Ab dem 55. Lebensjahr zur Dickdarmspiegelung gehen, für AOK Patienten im Hausarztmodell schon ab dem 50. Lebensjahr. Das ist die sicherste Methode; sollte ein Polyp entdeckt werden, wird dieser gleich entfernt und in 3-5 Jahren wird eine Kontrolluntersuchung vorgenommen. Ohne Polypen erfolgt eine Kontrolle dann erst in 10 Jahren. Die Kosten übernimmt Ihre Krankenkasse.
  • Vom 45.-55. Lebensjahr den Stuhlgang auf verstecktes Blut untersuchen lassen. Dies gelingt am besten mit hochsensiblen Stuhltests, die eine Trefferquote von 80-90% haben. Die Kosten belaufen sich auf 15 Euro nach GOÄ und werden nicht von der Krankenkasse übernommen. Eine Investition die sich lohnt.
  • Als Leistung Ihrer Krankenkasse steht Ihnen erst vom 50.-55. Lebensjahr ein Stuhltest zur Verfügung, der jedoch lediglich eine Treffsicherheit von ca. 30% aufweist. Damit sollten Sie sich nicht zufrieden geben!